Mieten oder Kaufen?

Treppenlift mieten: Wann sich die Miete wirklich für Sie lohnt

Was kostet ein Treppenlift zur Miete? Welche Vor- & Nachteile hat die Treppenlift-Miete? Und was empfehlen Stiftung Warentest und die Verbraucherzentrale?

Wir zeigen Ihnen zahlreiche Tipps und den schnellen & einfachen Weg zu einem günstigen Treppenlift.

Treppenlifte sind teuer, oft sogar unbezahlbar. Unsere Tipps sollen Ihnen dabei helfen, trotzdem eine günstige Alternative z. B. durch die Miete zu finden und den Überblick über die Kosten und Preise zu behalten.

≡ Inhaltsverzeichnis

Tipp #1: Treppenlift maximal 3-4 Jahre mieten

Unabhängig von Ihrer Situation, lohnt sich die Treppenlift Miete nur bei einer maximalen Mietdauer von 3-4 Jahren. Ab dem fünften Jahr ist eine Neuanschaffung in der Regel wesentlich wirtschaftlicher. Grundsätzlich gilt: Je länger Sie einen Treppenlift mieten, desto unrentabler wird das Mietmodell. Dennoch hat es auch seine Vorteile.

Vorteile Miete:

  • Überbrückung kurzzeitiger Mobilitätseinschränkungen (z. B. nach einer Operation).
  • Geringere finanzielle Belastung gegenüber Neukauf.
  • Monatlich überschaubare & konstante Kosten.
  • Volle Gewährleistung während der Mietzeit.
  • Zuschuss durch die Pflegeversicherung der Krankenkasse.
  • Demontage nach Ende der Laufzeit.

Die Treppenlift Miete lohnt sich also nur für kurze Zeit. Weiterhin sollten Sie die Preise vergleichen und auf weitere Kostenfaktoren achten, die wir Ihnen genauer erläutern.

TIPP #2: Kosten & Mietpreise vergleichen

Die Prospekte der Hersteller und Anbieter versprechen oft eine Treppenlift Miete ab günstigen 49 € im Monat. Im Schnitt liegt die Miete zwar zwischen 50 - 150 € , hinzukommt aber noch eine einmalige Anzahlung, die bis zu 50 % Prozent des Kaufpreises betragen kann.

Diese Anzahlung beinhaltet in der Regel die Lieferung und Montage des Treppenlifts. Weiterhin sind die Schienen oft die teuerste Komponente der Treppenlift Kosten und diese müssen und müssen individuell neu angefertigt werden. Zuzüglich zur Miete von 50 bis 150 € kann also noch einmal eine Einmalzahlung von ca. 3.000 € einkalkuliert werden.

Die Treppenlift Miete und die damit verbundenen Kosten & Preise lassen sich aber inzwischen auch kostenlos und unverbindlich verglichen.

Stiftung Warentest rät:

"Holen Sie immer mehrere Angebote ein. Häufig ergeben sich Preisdifferenzen durch unterschiedliche technische Lösungen." Quelle: test.de - Treppenlifter: Weg mit den Hindernissen

Die Verbraucherzentrale empfiehlt:

"Damit Ihnen Kosten und Aufwand nicht aus dem Ruder laufen, sollten Sie in der Planungsphase mehrere Angebote einholen und die einzelnen Posten akribisch miteinander vergleichen. Denn die Preisunterschiede sind enorm." Quelle: verbraucherzentrale.de - Treppenlifte: Tücken teurer Technik

So erhalten Sie in 5 Minuten konkrete Mietpreise für einen Treppenlift:

Die folgenden kostenlosen Vergleichsportale sind empfehlenswert. Aber Vorsicht: Nicht alle Treppenlift Anbieter sind auf allen Portalen vertreten. Machen Sie daher mehrere Vergleiche und kombinieren Sie die Portale.

Bei allen Portalen können Sie die Anschaffungsmöglichkeit "Miete" während des Vergleiches auswählen.

Schauen Sie sich alle vier Vergleiche in Ruhe an und entscheiden Sie sich für drei der genannten Möglichkeiten. Nach Ausfüllen des Formulars werden die Anbieter kostenlos und unverbindlich die Machbarkeit prüfen und Ihnen konkrete Treppenlift-Preise sowie Tipps zu Zuschüssen und der Finanzierung nennen.

Warum Sie mindestens 3 der kostenlosen Vergleichsportale nutzen sollten:

  • Nicht alle Treppenlift Hersteller sind auf allen Portalen.
  • Sie vermeiden die Gefahr von Ausreißern.
  • Die Preisunterschiede können signifikant sein.
  • Sie erhalten einen vollständigen Überblick über die Kosten und Mietpreise.
Bis zu 4.000 €
Zuschuss vom Staat!
Welche Art Lift benötigen Sie?
Bitte wählen Sie eine Art aus
Wie ist Ihre Treppe beschaffen?
Bitte Treppenverlauf auswählen
Welche Anschaffungsart bevorzugen Sie?
Bitte wählen Sie eine Art aus
Wo soll der Lift installiert werden?
Bitte Land auswählen
Wir suchen passende Anbieter
Sie sparen Zeit und Geld
  Suche läuft ...
Wer soll die kostenlosen Angebote erhalten?

Senden ...

Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Unser Partner wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und unverbindliche Angebote für Sie erstellen.
Es ist ein Fehler aufgetreten!
Bitte versuchen Sie es in einigen Minuten nochmals.
Kostenlos & unverbindlich
Anbieter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
Sicher, einfach & schnell

Zusatztipp: Kostenlos weitere Hilfsmittel sichern

Bei vorhandenem Pflegegrad haben Sie gemäß § 78 Absatz 1 in Verbindung mit § 40 Absatz 2 SGB XI einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel. Sichern Sie sich daher die aktuelle Förderung z.B. für einen Badumbau und profitieren Sie von weiteren nützlichen Hilfsmitteln wie einem Hausnotruf oder einem Elektromobil.

Neutrale Beratung vor Ort: Wohnberatungsstellen

Vor Ort können Sie sich persönlich bei einer Wohnberatungsstelle in Ihrer Nähe neutral über das Treppenlift Angebot, Zuschüsse und rechtliche Fragen informieren. Die Wohnberatungsstellen setzen sich für das selbstständige Wohnen Älterer und Menschen mit Teilhabeeinschränkungen in ihren ganz normalen Wohnungen ein.

TIPP #3: Angebote überprüfen

Nachdem Sie die Angebote aller Vergleichsplattformen unverbindlich erhalten haben, gilt es diese ausgiebig anhand der folgenden Checkliste zu prüfen.

Checkliste für die Treppenlift Miete:

  • Fachberatung durch den Anbieter.
  • Günstige monatliche Rate.
  • Kurze Mindestmietdauer (6 bis max. 36 Monate).
  • Geringe Einmalzahlung inkl. Lieferung & Montage (max. 50 % des Kaufpreises).
  • Kundenservice inkl. Garantie, Wartung & Reparaturservice.
  • Kostenlose Rücknahme des Treppenlifts.
  • Möglichkeit der Laufzeitverlängerung.
  • Aufklärung über Zuschuss- und Fördermöglichkeiten.

Wir haben für Sie ausführliche Informationen zum Thema Treppenlift & Krankenkasse bei uns bereits zusammengestellt.

Was kostet ein Treppenlift zur Miete? Damit müssen Sie rechnen
Miete Kosten
Anzahlungbis 3.000 €
Zuschuss Pflegeversicherungbis 4.000 €
Monatliche Ratebis 150 €
Kosten bei 3 Jahren Laufzeitbis 4.400 €
Kosten Neukaufca. 6.000 €
Was kostet ein Treppenlift zur Miete? Die Prospekte der Hersteller und Anbieter versprechen oft eine Treppenlift Miete ab günstigen 49 € im Monat. © VTT Studio – stock.adobe.com

Entscheidung: Lohnt es sich einen Treppenlift zu mieten?

Die Treppenlift Miete ist vermeintlich einfach: Sie wählen ein Modell, vergleichen die Preise, leisten eine Einmalzahlung und profitieren in der Folge von geringen monatlichen Kosten. Bevor Sie einen Treppenlift mieten gilt es allerdings auszurechnen, ob nicht ein Neukauf doch günstiger ist. Als Alternative bietet sich gegebenenfalls noch das Thema Treppenlift gebraucht an.

Ein Treppenlifter mieten lohnt sich aus Erfahrung nur bei geraden Treppen, da die Kosten durch die Preise für individuelle Schienen sonst zu hoch sind. © Daisy Daisy – stock.adobe.com

Der entscheidende Faktor ist Ihre persönliche Situation und die daraus entstehenden Kosten. Wir haben für Sie eine Entscheidungshilfe Pro und Contra Treppenlift Miete aufgestellt.

Erfahrungen zum Thema Treppenlift mieten. Pro und Contra in der Übersicht.
Treppenlift mieten Pro Contra
Treppenführunggeradekurvig
Anzahl Etagen1 Etagemehr als 1 Etage
Treppenlift-ModellSitzliftHub-, Steh oder Plattformlift
Mietdauermax. 36 Monatemehr als 36 Monate
ZustandGebrauchtNeu
Tragkraftunter 120 kgüber 120 kg
Beachten Sie auch, dass in der Regel bei einer geringeren Nutzungsdauer der vertraglich festgehaltene Mindestmietzeitraum komplett abgerechnet wird.

Fazit: Wer einen einfachen Treppenlift zur Miete für eine gerade Treppe über eine Etage für einen kurzen Zeitraum benötigt, sollte das Mietmodell nutzen und fährt damit wortwörtlich günstiger. In allen anderen Fällen ist ein gebrauchter Treppenlift oder ein Neukauf vorzuziehen.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Treppenlift mieten

Wie teuer ist es einen Treppenlift zu mieten?

Einen Treppenlift zu mieten kostet zwischen 50 - 150 € im Monat. Hinzukommt noch eine einmalige Anzahlung für individuelle Schienen, Lieferung und Montage, die bis zu 50 % Prozent des Kaufpreises betragen kann.

Für welchen Zeitraum sollte ein Treppenlift gemietet werden?

Ein einfacher Treppenlift für eine gerade Treppe über eine Etage sollte für einen Zeitraum von maximal 36 Monaten gemietet werden.

Welche Vor- und Nachteile hat es einen Treppenlift zu mieten?

Vorteile: günstige monatliche Rate, geringere Einmalzahlung, Rücknahme des Treppenlifts. Nachteile: individuelle Anpassungen sind teuer, Sonderformen wie Hub-, Steh oder Plattformlift werden oft nicht angeboten, ab ca. 36 Monaten Mietdauer unrentabel.

Lohnt es sich einen Treppenlift zu mieten?

Wer einen einfachen Treppenlift zur Miete für eine gerade Treppe über eine Etage für einen kurzen Zeitraum benötigt, sollte das Mietmodell nutzen. In allen anderen Fällen ist ein gebrauchter Treppenlift oder ein Neukauf vorzuziehen.