TIPP #1: Treppenlift Kosten berechnen & Machbarkeit prüfen

Niemand kauft gerne die Katze im Sack. Deswegen ist der erste Schritt eine Machbarkeitsprüfung und ein Vergleich der Kosten & Preise. Der schnellste Weg zu konkreten Treppenlift Kosten und zur Antwort auf die Frage "Welcher Treppenlift ist der Richtige für mich und meine örtlichen Gegebenheiten?" führt über mehrere kostenlose Preisvergleichsportale.

Das Vergleichsprinzip ist von Check24, Verivox & Co. bekannt und tausendfach erprobt: Sie beschreiben Ihre Anforderungen, füllen eine Eingabemaske aus und erhalten danach kostenlos & unverbindlich konkrete Angebote und Preise.

So erhalten Sie in 5 Minuten konkrete Treppenlift-Preise:

Folgende kostenlose Vergleichsportale sind empfehlenswert

Schauen Sie sich alle vier Vergleiche in Ruhe an und entscheiden Sie sich für drei der genannten Möglichkeiten. Nach Ausfüllen des Formulars werden die Anbieter kostenlos und unverbindlich die Machbarkeit prüfen und Ihnen konkrete Treppenlift-Preise nennen.

Warum Sie mindestens 3 der kostenlosen Vergleichsportale nutzen sollten:

  • Nicht alle Treppenlift Hersteller sind auf allen Portalen.
  • Sie vermeiden die Gefahr von Ausreißern.
  • Die Preisunterschiede können mehr als 30% betragen.
  • Sie erhalten einen vollständigen Überblick über die Kosten & Preise.

TIPP #2: Treppenlift Angebote überprüfen

Augen auf beim Treppenlift-Kauf: Nachdem Sie mehrere Angebote aller Vergleichsplattformen unverbindlich erhalten haben, gilt es diese ausgiebig zu prüfen.

Checkliste für Treppenlift-Angebote:

  • Mindestens 2 Jahre Garantie.
  • Angemessener Kundendienst.
  • Aufklärung über die Möglichkeiten der Finanzierung.
  • Kostenloser Vor-Ort-Termin inkl. Probefahrt.
  • Sie erhalten mehrere Alternativvorschläge.
  • Achten Sie auf geprüfte Anbieter und Referenzen.
  • Marktübliche Preise, siehe Tabelle.
Treppenlift Treppenart Kosten / Preise
Sitzliftgeradeab 2.500 - 6.000 €
Sitzliftkurvigab 5.900 - 12.000 €
Plattformliftgeradeab 7.500 €
Plattformliftkurvigab 8.800 €
Hubliftmax. 1,5 Meterab 4.500 - 15.000 €
Senkrechtliftmax. 12 Meterab 13.500 €

TIPP #3: Treppenlift Test - Aktuelle Ergebnisse & Testsieger

Jeder möchte natürlich nicht nur den günstigsten, sondern auch den besten Treppenlift erwerben. Im dritten Schritt sollten Sie also einen Treppenlift Test heranziehen. Leider gibt es in Deutschland nur 2 ernstzunehmende Testberichte.

Testergebnisse Stiftung Warentest

Der Test der Stiftung Warentest stammt aus dem Jahr 2001 und ist damit etwas veraltet. Hier wurden leider auch keine konkreten Treppenlift Hersteller & Anbieter getestet, sondern nur Empfehlungen gegeben.

Zitate/ Empfehlungen Stiftung Warentest:

  • Präzise Planung, sorgfältige technische Umsetzung und ein kundenorientierter Service sind beim Einbau des Lifters wichtig.
  • Der wichtigste Rat: Lassen Sie sich nicht zum Kauf drängen, unterschreiben Sie nichts voreilig.
  • Holen Sie immer mehrere Angebote ein.

Testergebnisse Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV)

Der Test stammt aus dem Jahr 2013 und untersuchte 5 Anbieter in den Kategorien Service, Beratung, Angebotsstellung und Preis.

Ergebnisse DtGV:

  • HIRO LIFT Testsieger in der Gesamtauswertung, gefolgt von GARAVENTA Lift und SANIMED.
  • Im Test konnte vier Mal die Note „gut“ vergeben werden.
  • Ein Anbieter erhielt die Gesamtnote „befriedigend“.

Die getesteten Anbieter: GARAVENTA Lift, HIRO LIFT, Lifta Lift und Antrieb, SANIMED und ThyssenKrupp Encasa. Unser Fazit: Stiftung Warentest und die DtGV empfehlen mehrere Angebote von verschiedenen Plattformen. Wie Sie diese einholen, haben wir Ihnen bereits hier gezeigt.

TIPP #4: Treppenlift & Krankenkasse - bis zu 4.000€ pro Person sichern

Wer bezahlt den neuen Flitzer? Ein Treppenlift als Maßnahme zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes kann durch eine Fördermaßnahme durch die Pflegeversicherung der Krankenkasse bezuschusst werden.

Voraussetzungen:

  • Anerkannte Pflegestufe 0, 1, 2 oder 3.
  • Formlos Treppenlift Zuschüsse beantragen: "Finanzieller Zuschuss zur Verbesserung des individuellen Wohnumfelds".
  • Antrag auf Treppenlift Zuschüsse muss vor dem Kauf gestellt werden.

Nach §40 des SGBIX erhalten pflegebedürftige Personen bis zu 4.000 € vom Staat als Förderung bzw. als Zuschüsse. Ehepaare mit jeweils vorliegender Pflegestufe können dadurch einen Zuschuss von bis 8.000 € erhalten. Somit deckt der Zuschuss die Treppenlift Kosten nahezu komplett.

Sitzlift4.500 €
Umbaumaßnahmen500 €
Montagekosten1.000 €
Zwischensumme7.000 €
Mehrwertsteuer1.330 €
Zuschuss Pflegeversicherung-8.000 €
Endsumme330 €

TIPP #5: Weitere günstige Möglichkeiten der Finanzierung

Haftpflichtversicherung oder Berufsgenossenschaft:

  • Bei eingeschränkter Mobilität durch Arbeitsunfall oder Fremdverschulden.
  • Bis zu 100% Kostenübernahme.

KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau):

  • Förderung durch Programm "159 – Altersgerechtes Umbauen".
  • Gefördert werden u.a. "Liftsysteme, die Barrieren im Eingangsbereich und zu Wohnungszugängen reduzieren".
  • Antrag muss vor Baubeginn gestellt werden.
  • Bis zu 100% & max. 50.000 € pro Wohneinheit.

Sozialamt:

Werden die Anträge von der Pflegeversicherung der Krankenkasse & der KfW abgelehnt, erfolgt die Kostenübernahme durch das Sozialamt unter folgenden Bedingungen:

  • Ausschließlich Förderung des günstigsten Lifts.
  • Langfristige Nutzung wird erwartet.
  • Fehlende Kreditwürdigkeit ist gegeben.
  • Finanzierung kann nicht gewährleistet werden.

Weitere Möglichkeiten:

  • Arbeitsagentur, Rentenversicherung und Integrationsamt um Teilhabe am Arbeitsleben zu erhalten.
  • Kriegsopferfürsorge bei Wehr- oder Kriegsverletzungen.
  • Spezielle Sonderprogramme einiger Bundesländer.

TIPP #6: Treppenlift gebraucht kaufen

Es muss auch nicht immer ein Neuwagen sein. Die Treppenlift Preise bei gebrauchten Treppenliften sind bis zu 50% günstiger und stellen damit eine preiswerte Alternative darf. Leider verpufft der Spareffekt bei einer kurvigen Treppe schnell, da die entsprechenden Schienen immer individuell angefertigt werden müssen.

Tipps für gebrauchte Treppenlifte:

  • Der gebrauchte Treppenlift sollte technisch überprüft und gewartet sein.
  • Bestehen Sie auf mindestens 12 Monaten Gewährleistung/ Garantie.
  • Fragen Sie nach dem exakten Alter des Lifts.
  • Gebrauchte Treppenlifte erhalten ebenfalls bis zu 4.000 € Förderung pro Person.

Vermeiden Sie es, einen gebrauchten Treppenlift bei ebay oder anderen Kleinanzeigen-Portalen selbst zu erwerben. In der Regel geht dieses Unterfangen in die Hose und die Folgekosten sind beträchtlich größer.

Weitere Informationen und einen Vergleich für gebrauchte Treppenlifte finden Sie hier: Treppenlift gebraucht.

TIPP #7: Treppenlift mieten statt kaufen

Lohnt sich die Miete eines Treppenlifts? Nur bedingt! Die Vor- und Nachteile müssen Sie jeweils selbst entsprechend Ihrer Situation abwägen.

Vorteile:

  • Flexibilität bei geplanten Umzügen oder Umbauten.
  • Auch Mietmodelle sind zuschussberechtigt.
  • Die gängige Miete liegt bei 50-100 € pro Monat.

Nachteile:

  • Einmalige Anzahlung von bis zu 50% des Kaufpreises.
  • Höhere Mietzahlungen bei einem Kurventreppenlift.
  • Mindestlaufzeit liegt häufig bei 36 Monaten.

Letzten Endes sollten Sie wieder mehrere Angebote zur Miete einholen und die Kosten eines Neukaufs mit den Mietkosten und einer möglichen Ratenzahlung vergleichen. Achten Sie zusätzlichen auf die Punkte Garantie, Wartung, Reparatur und Kundenservice im Mietvertrag.

Weitere Informationen und einen Vergleich für die Treppenlift-Miete finden Sie hier: Treppenlift mieten.

TIPP #8: Bauliche Anforderungen beachten

Ohne Gesetze geht es leider nicht. In einigen Bundesländer muss für Liftanlagen eine Baugenehmigung vorliegen, aber keine Angst: Die Treppenlift-Anbieter kümmern sich um dieses Anliegen. Dennoch gibt es grundlegende bauliche Anforderungen.

Checkliste für Einbaumöglichkeiten im Haus:

  • Breite der Treppenstufen: min. 100cm.
  • Breite der Treppenstufen in öffentlichen Treppenhäusern: min. 150cm.
  • Höhe der Wand neben der Treppe: min. 100cm.
  • Abstand zwischen Treppe und nächster Tür: min. 100cm.

Die genauen örtlichen Begebenheiten werden vom Fachberater vor Ort noch einmal geprüft.

Checkliste für Mietshäuser:

  • Eigentümergemeinschaft & Vermieter müssen Einbau zustimmen.
  • Der Mieter kann die Zustimmung zu einem barrierefreien Zugang einfordern (§554a Abs. 1 BGB). Achtung: Kosten für einen Rückbau trägt der Mieter.
  • Treppe darf nur Privatwohnungen erschließen.
  • Ein freiliegender Handlauf muss gewährleistet sein.
  • Kindersicherung gegen Missbrauch des Treppenlifts.
  • Treppenlift muss sich bei Störung von Hand bewegen lassen.
  • Nicht brennbare Materialien.

TIPP #9: Alle Vor- und Nachteile der Modelle

Smart oder Geländewagen? Je nach Einschränkung der Mobilität, sollten Sie sich für ein passendes Treppenlift-Modell entscheiden. Wir haben für Sie eine Entscheidungshilfe zusammengestellt:

Treppenlift Modelle in der Übersicht: Vor- und Nachteile der gängigen Treppenlift-Arten.

TIPP #10: Qualität, Sicherheit und Komfort prüfen

"Qualität ist die günstigste Art, sein Geld anzulegen." Achten Sie auf Qualität, Sicherheit und Komfort des Treppenlifts.

Qualitätsmerkmale:

  • GS-Prüfsiegel (Geprüfte Sicherheit).
  • TÜV-Siegel.
  • Angaben auf dem Typenschild: Hersteller & Anschrift, Baujahr, CE-Kennzeichnung, Telefonnummer für Servicedienste.

Sicherheitsmerkmale:

  • Sicherheitsgurt.
  • Akkuantrieb für Notfälle.
  • Notstoppknopf.
  • Stopp-Automatik bei Hindernissen.
  • Schlüsselschalter um Nutzung unbefugter auszuschließen.

Komfortmerkmale:

  • Einhändige Bedienung per Joystick oder Knopf.
  • Tragfähigkeit.
  • Stabilität auch bei Einkäufen etc.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Treppenlift

Die wichtigsten Informationen und Tipps zum Thema Treppenlift-Kauf haben wir für Sie in der Präsentation "Treppenlift: 10 häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Treppenlift inkl. Kosten & Preise" zusammengefasst. Darin enthalten sind kurze Checklisten und Beispielrechnungen über die Kosten für einen Treppenlift. Alle Vor- und Nachteile im Überblick. Quelle: YouTube

Wie funktioniert ein Treppenlift?

Wenn körperliche Beschwerden im Alter die Mobilität eines Menschen einschränken, leidet die Lebensqualität und Unabhängigkeit oft auch im eigenen Zuhause. Doch nicht nur das Alter, sondern auch eine Krankheit oder ein schwerer Unfall in jungen Jahren kann für die Einschränkung der Mobilität beim Treppensteigen ursächlich sein. Mit einem individuell passenden Treppenfahrstuhl können Sie sich Ihre Freiheit in großen Teilen zurückholen und die Lebensqualität in Ihrem eigenen Heim wieder deutlich erhöhen.

Für Personen, die aufgrund von Altersbeschwerden oder nach einem Unfall auf einen Rollstuhl oder eine vergleichbare Gehhilfe angewiesen sind, kann der Behindertenlift eine große Hilfestellung sein, neben der Bewegungsfreiheit nicht auch noch das gewohnte Zuhause zu verlieren. Schnell werden dabei Etagentreppen oder kleine Treppenabsätze zwischen einzelnen Räumen zu einem unüberwindlichen Hindernis, welches das Erreichen von Wohnbereichen in anderen Stockwerken verhindert.

Moderne Treppenlifte für den Rollstuhl bieten die Möglichkeit, die neuen Hindernisse sicher und bequem zu überwinden und somit weiterhin in der gewohnten Umgebung leben zu können. Denn wenn mit dem Treppenlift Rollstuhl, egal ob gebraucht oder neu, Rollstuhlfahrer von Helfern unabhängig bleiben, wird die Selbständigkeit trotz Handicap gefördert und die Privatsphäre wieder zurück gebracht und langfristig gesichert. So werden die oberen Wohnräume ebenso wie die Kellerbereiche auch ohne fremde Hilfe wieder erreichbar.

Die breite Palette der modernen Treppenlifte bedarf jedoch der aufmerksamen Betrachtung, um die kostengünstigste Variante mit dem optimalen Nutzen für den Bedürftigen zu verbinden. Der Treppenlift Test Stiftung Warentest und ein Vergleich sollten entsprechend in der Planung vor dem Kauf einen wichtigen Stellenwert einnehmen. Darüber hinaus bieten sich unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten durch die Krankenkasse und Pflegeversicherung, die bei falscher Vorgehensweise verloren gehen können.

Gebrauchte Treppenlifte sollten von einem Fachmann montiert werden. © Violetstar – Fotolia.com

Auch die räumlichen Voraussetzungen spielen bei der Planung eine wichtige Rolle, da nicht jeder Behindertenlift überall eingebaut werden kann und Fehlkäufe bei mangelhafter Vorinformation wahrscheinlich sind. Der Kontakt und die Beratung durch unterschiedliche Anbieter ist dabei ein guter Anhaltspunkt, der als unverbindliches Gespräch angenommen werden sollte. Dabei wird Ihnen durch den Berater in der Regel nicht nur der passende Behindertenlift empfohlen, sondern auch Hilfestellung bei Anträgen und einer günstigen Finanzierung geboten.

Was kostet ein Treppenlift und mit welchen Preisen muss gerechnet werden?

Bereits bei den ersten Recherchen zu einem passenden Treppenlift wird klar: Es handelt sich grundlegend um ein teures Hilfsmittel für die Verbesserung der Lebensqualität. Die Kosten variieren hier stark, je nach Anforderung und Modell. Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten.

Die stark variierenden Treppenlift Preise sind dabei abhängig von der Art des Treppenlifts, der vorliegenden Treppe, aber auch von der Qualität und dem gewählten Anbieter. Es gibt dabei unterschiedliche Möglichkeiten, den Treppenlift vergleichsweise günstig zu erstehen.

Neben dem Preisvergleich zwischen den Modellen und Anbietern spielt auch die persönliche Situation eine Rolle:

Während für den langfristigen Gebrauch bei einer dauerhaften Gehbehinderung der Kauf eines Treppenliftes sicherlich auf den Gebrauchszeitraum bezogen eine sinnvolle Investition ist, kann Treppenlift Leasing und Miete bei vorübergehenden Gehbehinderungen (z.B. Reha-Zeiten nach schwerwiegenden Unfällen) Sinn machen.

Beim Kauf gibt es darüber hinaus Unterschiede zwischen einem Neuen und einem gebrauchten Modell, das sowohl von Privat als auch von Unternehmen angeboten werden kann. Dabei sollten bei einem gebrauchten Modell auch die Installationskosten durch einen Fachmann berücksichtigt werden, um die Kosten nicht durch den schnell fehlerhaft vorgenommenen Selbsteinbau zu Lasten der Sicherheit zu senken.

Neu, gebraucht, gemietet oder leasen? Die Preisunterschiede können gewaltig sein. Analysieren Sie Ihre Bedürfnisse und lassen Sie sich mehrere Angebote für einen Vergleich zukommen.

Als erster Anhaltspunkt für die optimale Planung empfiehlt sich eine Anfrage und ein Vergleich der verschiedenen Anbietern. Da nicht jedes Treppenliftmodell für jede Treppe geeignet ist, bekommen Sie erst dann eine aussagekräftige, vergleichbare Übersicht für Treppenlift Preise, wenn auch die vorliegende Situation in das Angebot einfließt. Der Fachmann weiß um die Tücken des jeweiligen Modells bei falscher Montage und kann Ihnen im Vorfeld eine Auswahl der passenden Treppenfahrstühle vorstellen. Erst im Anschluss kann dargestellt werden, wie viel der Treppenlift kosten wird.

Treppenlift Treppenart Kosten / Preise
Sitzliftgeradeab 2.500 - 6.000 €
Sitzliftkurvigab 5.900 - 12.000 €
Plattformliftgeradeab 7.500 €
Plattformliftkurvigab 8.800 €
Hubliftmax. 1,5 Meterab 4.500 - 15.000 €
Senkrechtliftmax. 12 Meterab 13.500 €

Ein gerader Treppenlift kostet für die Überwindung einer Etage in der einfachsten Ausführung zwischen 4.000 und 5.000 € mit einer Sitzvorrichtung, der Rollstuhllift Preis beginnt hingegen zwischen 6.000 und 8.000 €. Die Treppenlift Preise erhöhen sich dabei durch Kurvenführungen der Treppe z.B. kurvige Treppen sowie über mehrere Etagen schnell in den fünfstelligen Euro-Bereich. Dies gilt ebenso für benötigte Platzsparvarianten bei engen Treppen oder bei notwendiger Führung des Treppenlifts über den Außenbereich. Ein Treppenlift außen hat seinen Preis und ist in der Regel durch den Materialaufwand mit höheren Kosten verbunden. Die Außentreppe ist also mit einem Außenlift leider teurer zu überwinden.

Nach oben hin sind die Preise für Treppenlifte offen, wenn erhöhte Komfortvarianten, zusätzliche Vorrichtungen für die sichere Befestigung oder gar Umbauten für den Einbau eines Treppenliftes nötig sind. Hierbei spielen in jedem Fall auch die baurechtlichen sowie die zivilrechtlichen Gesetzesanforderungen eine tragende Rolle, um beispielsweise die Statik eines Hauses bei großen Umbauten für den Treppenlift nicht zu gefährden. Durch Sonderbefestigungen kann auch ein Treppenlift ohne bohren befestigt werden. Auch diese Kosten sollten bei der Kalkulation der Treppenliftkosten und der optimalen Wahl eines Modells berücksichtigt werden.

Wer finanziert einen Treppenlift?

Doch auch, wenn die Kosten auf den ersten Blick nur für finanziell gut gestellte Bedürftige zu bewältigen scheinen, bringt die genaue Auseinandersetzung mit dem Treppenlift schnell die Erkenntnis, dass es sich dabei um einen Trugschluss handelt. Bei der Kostendeckung gibt es zahlreiche Hilfestellungen, die einen benötigten Behindertenlift für nahezu jedermann erschwinglich machen.

Es gibt bei zahlreichen Anbietern die Möglichkeit einer Finanzierung durch die Unterstützung der Pflegeversicherung der Krankenkasse, die bei nachgewiesenem Bedarf für die Treppenlift Kostenübernahme in Teilen oder im Ganzen stellen.

Auch bietet sich die Möglichkeit der Finanzierung von Treppenliften durch Ratenzahlung, die bei einigen Anbietern nicht nur für neue, sondern auch für generalüberholte, gebrauchte Modelle zur Verfügung steht.

Was zahlt die Krankenkasse & die Pflegeversicherung?

Je nach Art der Versicherung wird der Treppenlift von der Pflegeversicherung der Krankenkasse bis zu einem festen Zuschuss von rund 2.557 € pro bedürftiger Person im Haushalt mitfinanziert oder gegebenenfalls komplett übernommen (bei Paaren verdoppelt sich die Summe beispielsweise auf 5.114 € ). Maßgeblich für die Höhe der Bezuschussung sind die jeweiligen Pflegeeinstufungen der Person/ en und die damit verbundenen Vertragsleistungen. Genauere Informationen hierüber finden Sie beim jeweiligen Versicherungsträger des Bedürftigen, der Ihnen anhand der vorliegenden Situation (persönliches Einkommen, vereinbarte Vertragsleistungen, etc.) optimale Unterstützung bieten und für den Treppenlift Kostenübernahme im Ganzen oder in Teilen erläutern kann.

Update

Am 1. Januar 2015 wurde das 1. Pflegestärkungsgesetz eingeführt. Die Pflegeversicherung der Krankenkasse kann nun bei Vorliegen der Pflegestufe 0, 1, 2 oder 3 einen Zuschuss bis zu 4.000 € statt 2.577 € pro Person gewähren. Leben in einem Haushalt mehrere Personen (bis zu 4 Bewohner) mit einer Pflegestufe zusammen, können bis zu 16.000 € Zuschuss beantragt werden. Weitere Informationen im Abschnitt: Treppenlift Krankenkasse.

Wo besteht noch Einsparpotenzial?

Zusätzlich ergibt sich eine Erleichterung der Finanzierung durch eine indirekte Reduzierung der Kosten. So kann beispielsweise die Anschaffung eines Treppenliftes bei nachweisbarem Bedarf als außergewöhnliche Belastung von der Steuer abgesetzt werden und somit zusätzlich zum absetzbaren Pauschal-Betrag für Behinderte mit Behindertenausweis auch dann geltend gemacht werden, wenn Zuschüsse durch die Krankenkasse oder die Pflegeversicherung genehmigt wurden.

Weitere Möglichkeiten der Finanzierung sind die Nutzung kostengünstiger Darlehen über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) über die im Rahmen des Programms "159 - Altersgerecht Umbauen" die vollständige Finanzierung der notwendigen Mittel mit besonders niedrigen Zinsen bestritten werden kann.

Was kostet Treppenlift mieten?

Natürlich bietet es sich im Vergleich zum Kauf auch an, den Treppenlift mieten zu können, da hierbei die geringeren Monatsbeiträge beziehungsweise die Miete dem höheren Anschaffungspreis bzw. einer Anzahlung mit den nachfolgenden Kaufraten gegenüberstehen.

Die Mietvariante eignet sich besonders bei vorübergehenden Einschränkungen der Beweglichkeit oder wenn die Nutzung des Treppenliftes nur über einen Zeitraum von weniger als drei Jahren angedacht ist (z.B. bis zu einem angedachten Umzug).

Somit wird der Treppenlift günstig gegen ein gut kalkulierbares Entgelt zur Verfügung gestellt, ohne dass sich der Betroffene mit den Kosten für den Kauf belasten muss. Allerdings lassen sich gekaufte Treppenlifte auch gut wieder verkaufen, da die Nachfrage nach einem günstigen Treppenlift bei einer immer älter werdenden Bevölkerung langfristig erwartet werden darf.

Die Kosten für einen Treppenlift lassen sich durch die Miete senken. © shank_ali – iStockphoto.com

Besprechen Sie bereits bei der Angebotserstellung mit den jeweiligen Anbietern, ob der Treppenlift als gebraucht zurückgekauft werden würde, und lassen Sie den möglichen Wiederverkaufspreis in Ihre Kalkulation zum Vergleich der Gesamtkosten einfließen. So profitieren Sie bereits vor dem Kauf von einen umfassenden Treppenlift Preisvergleich, der weit über die Informationen des Anschaffungspreises hinaus geht. Die erreichbaren Wiederverkaufspreise erfahren Sie auch, indem Sie beispielsweise das Angebot Ihres gewünschten Modells von einem Treppenlift bei ebay Kleinanzeigen und verschiedenen lokalen Anbietern vor Ort mit in Ihre Recherche einbeziehen. Unser TIPP #6 bietet Ihnen weitere Informationen zum Thema Treppenlift ebay.

Gebrauchte Treppenlifte - Die günstige Alternative zum Neukauf?

Wenn Sie bei der Kalkulation von Ihrem Treppenlift auch einen eventuellen Wiederverkauf in Betracht ziehen, können Sie natürlich auch im Vorfeld selbst nach geeigneten, gebrauchten Treppenliften schauen. Hierfür müssen Sie jedoch genau wissen, welche Treppenlifte für Sie in Betracht kommen und ob diese ohne große Um- und Anbauten in Ihrem Wohnbereich montiert werden können.

Die Montage und Installation sollte in jedem Fall von einem Fachmann vorgenommen werden, auch wenn Sie den Treppenlifter gebraucht kaufen und die Montageanleitung einfach klingt. Nur bei einem fachmännisch eingebauten Treppenlifter ist von einem sicheren Gebrauch auszugehen, sodass keine Gefahren für den Nutzer durch technische Mängel oder falsche Montage des Treppenliftes zu befürchten sind.

Entscheiden Sie sich entsprechend für den Kauf eines gebrauchten Treppenliftes, macht es einen großen Unterschied für Sie aus, ob der Treppenlift bereits abgebaut ist oder ob Sie dies selbst vornehmen lassen müssen, bzw. ob die Demontage beim vorangehenden Nutzer und/ oder Verkäufer durch eine Fachfirma vorgenommen wurde.

Das Imagevideo der Firma Der Treppenlift zeigt die Aufbereitung eines gebrauchten Treppenlifts. Quelle: Vimeo

Treppenlift Arten - Welcher Treppenlift ist der Beste?

Ist die grundlegende Entscheidung für einen Treppenlift gefallen, beginnt der Vergleich der Treppenlift-Arten für Ihren individuellen Bedarf passend zu den vorliegenden Gegebenheiten wie z.B. dem Treppenhaus. Ist der Bedürftige beispielsweise dauerhaft auf den Rollstuhl angewiesen, muss der Treppenfahrstuhl in der Lage sein, die Person im Rollstuhl sitzend sicher zu transportieren.

Ist der Rollstuhl hingegen nicht dauerhaft nötig, sodass die Person in der Lage ist, kurze Strecken auch mit der Gehhilfe zu bewältigen, kann hingegen auch ein Treppensitzlift in Betracht gezogen werden, bei dem der Rollstuhl in der unteren Etage stehen bleiben kann, während die Person alleine kurvige Treppen mit dem Treppenift bewältigt, um dort mit der Gehhilfe kleinere Wege zu erledigen.

Auch kann es einen großen Unterschied für die optimale Auswahl machen, ob der Behindertenlift für die Bewältigung von kurvigen Treppen im Einfamilienhaus gedacht ist, oder ob ein Sitzlift ermöglichen soll, die eigene Wohnung in einer oberen Etage eines Mehrfamilienhauses zu erreichen. In jedem Fall bieten die Treppenlift Modelle der modernen Anbieter für nahezu jedes Bedürfnis das passende Modell, das Sie bei Ihrem Treppenlift-Preisvergleich nur noch zu finden brauchen.

Plattformlift

Der Plattformlift ermöglicht es, auf einer geraden Fläche Position zu beziehen und anschließend durch die Betätigung des Liftes in eine höher oder tiefer gelegene Ebene transportiert zu werden. Nach dem Vorbild von Lastenaufzügen oder Hebebühnen wird die vollständige Fläche auf eine andere Ebene gebracht und dabei zum speziellen Betrieb als Plattformlift für die Beförderung von Personen mit Sicherheitsvorrichtungen ergänzt.

Die optimale Liftform für Rollstuhlfahrer. © Voyagerix – Fotolia.com

Als optimale Liftform für Rollstuhlfahrer und Personen, die bereits mit einer Gehhilfe ausgestattet und der zukünftigen Nutzung eines Rollstuhles entgegen sehen, eignet sich der Plattformlift in vielfältiger Weise.

In unterschiedlichen Modellen bietet sich ein solcher Lift mit Plattform an, um Treppenabsätze oder Etagentreppen im Innen- und Außenbereich zu überwinden. Dabei muss sich der Liftnutzer nicht von seiner Gehhilfe oder seinem Rollstuhl trennen, sondern wird mit diesem Hilfsmittel zusammen transportiert. Entsprechend ist der Lift ein sehr platzbedürftiges Hilfsmittel, das nur an entsprechend geräumigen Treppen angebracht werden kann.

Der Lift hat dafür eine vergleichsweise geräumige Fläche, die je nach Art des Liftes vertikal oder dem Treppenverlauf folgend schräg auf die gewünschte Ebene geführt wird. Dabei wird die zumeist mit rutschfesten Beläge ausgestattete Plattform betreten, wonach sich die Sicherungen an den Rändern vor der eigentlichen Fahrt hochstellen. Hierdurch wird ein herunterrutschen oder -rollen von der Plattform während der Fahrt verhindert und der Nutzer wird sicher transportiert.

Der Plattformlift muss nicht ausschließlich mit dem Rollstuhl genutzt werden, da sich zahlreiche Modelle auch für den Ebenenwechsel im Stehen eignen und durch geeignete Haltegriffe für Sicherheit beim stehenden Transport sorgen.

Diese Plattformlifte sind vor allem für all jene geeignet, die durch eine Gehbehinderung Treppen nur mit erschwerten Bedingungen bewältigen, aber auch nicht im Sitzen transportiert werden können. Zur Wahl steht dabei für Sie nicht nur der Kauf eines neuen Modells, sondern auch die Möglichkeit, den Lift gebraucht zu kaufen. Auch das Lift mieten oder leasen ist bei vielen Anbietern dieser Modelle verbreitet, da sich der Plattformlift Preis aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und der hochwertigen, leistungsfähigen Konstruktion zumeist im höheren Preissegment bewegt.

Ein Plattformlift ist für einfache, kurze & gerade Treppen ohne Kurven ab ca. 7.000 € erhältlich, der Preis kann jedoch bei Kurvenführung schnell zwischen 15.000 und 20.000 € liegen. Hinzu kommen die Kosten für die Montage durch eine Fachfirma, die nur bei manchen Anbietern beim Kauf eines neuen Modells im Preis inbegriffen ist.

Wichtige Eigenschaften:

  • rutschfester Belag auf der Bodenplatte
  • klappbare Rampe, Sicherheitsbügel
  • Notstoppschalter und Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Hindernissensoren zur Erkennung von Gegenständen im Treppenbereich
  • Akkus für den Notstrombetrieb (z.B. bei Stromausfall während der Liftnutzung)
  • Kindersicherung gegen unbefugte Nutzung
Einsatz eines Plattformlifts im Außenbereich. Quelle: Dailymotion

Der Lift ist aufgrund seiner besonderen Leistungsfähigkeit vielseitig einsetzbar und lässt sich den Gegebenheiten des Wohnhauses entsprechend anpassen. Lifte gibt es für kleinere Ebenenwechsel wie beispielsweise zur Bewältigung einer größeren Eingangstreppe ebenso wie als Lift über mehrere Etagen des Hauses. Hierfür wird der Plattformlift ebenso wie der Sitzlift durch ein Schienensystem an der Wand angebracht.

Maßgeblich für die sichere Anbringung ist die ausreichende Tragkraft der Treppenwand. Für Mehrfamilienhäuser gibt es zusätzlich Lifte, deren Plattform sich außerhalb des Betriebes auf Bodenniveau absenken oder platzsparend hochklappen lässt, um die normale Treppennutzung nicht zu behindern.

Hublift

Auch Hebelift genannt, kommt optimal dort zum Einsatz, wo ein Plattformlift aufgrund von Platzmangel nicht angebracht werden kann oder wo die Überwindung geringer Höhenunterschiede nötig ist, sodass der Einbau eines Plattformliftes zu großen Aufwand erfordert.

Im Außenbereich hat der Hublift gegenüber dem klassischen Plattformlift besonders durch die sichere und weniger störungsanfällige Konzeption Vorteile, da Hebelifte als Außentreppenlift auch in witterungsbeständigen Materialien wie Aluminium oder Edelstahl zur Verfügung stehen.

Sie benötigen zusätzlich weniger Wartung als ein Plattformlift und sind mit einem Kostenpunkt ab 5.000 € vergleichsweise günstig. Allerdings bieten Hublifte vorrangig Unterstützung für die Bewältigung von Höhen zwischen 80 cm und 2,0 Metern bzw. bei manchen Modellen bis 3,0 Metern.

Wichtige Eigenschaften eines Hublifts:

  • einfache Montage, auch nachträglicher Einbau
  • geringer Platzbedarf durch Vermeidung langer Rampen
  • hohe Stabilität und Sicherheit
  • hohe Traglast, somit gute Eignung auch für Rollstühle
  • besonders geeignet, um geringe Höhenunterschiede zu überwinden

Rollstuhllift

Als Rollstuhllift eignen sich zahlreiche Modelle vom Plattformlift über den Hebelift bis hin zum Deckelift. Maßgeblich für die optimale Wahl ist der jeweilige Platzbedarf und das zur Verfügung stehende Budget. Ein Rollstuhllift muss, um seinem Namen zu entsprechen, in der Lage sein, den Rollstuhlfahrer mit seinem Rollstuhl zu transportieren, ohne umständliche Umsteigemanöver zu erfordern, wie dies bei klassischen Sitzliften der Fall ist.

Beim Plattformlift als Rollstuhllift fährt der Rollstuhlfahrer auf die sichere Plattform, die sich nach Sicherung der Rampen auf Wandschienen in Betrieb setzt. Der Hebelift wird in ebensolcher Form genutzt und transportiert den Rollstuhlfahrer mit seinem Rollstuhl senkrecht auf die gewünschte Ebene. Beide Arten des Lifters sind je nach Modell für den Innenbereich und außen erhältlich.

Der Deckenlift hingegen ist nur für den Betrieb im Innenbereich zu nutzen, da hierbei die Traglast über an der Decke befestigten Schienen transportiert wird. Hierfür muss eine entsprechend Vorrichtung dafür geeignet sein, den Rollstuhlfahrer mit seinem Gefährt in den Deckenlift einzuhängen und anschließend auf die gewünschte Ebene transportiert zu werden.

Somit wird der Rollstuhllift zu einem besonderen Behindertenlift, der die behinderte Mobilität des Betroffenen durch die selbständige Nutzung des Lifters zumindest in Bezug auf die Überwindung von Treppen und Höhenunterschieden wieder herstellt.

Die Behinderung wird mit dem Behindertenlift somit zwar nicht aufgehoben, jedoch durch die Anpassung an die Beweglichkeit des Betroffenen maßgeblich in der Lebensqualität verbessert.

Senkrechtlift

Der Senkrechtlift ist ein als Sitzlift oder Plattform genutzter Treppenlift, der sich am System eines klassischen Personenaufzugs orientierend in senkrechter Form anderen Ebenen nähert. Der maßgebliche Unterschied zu anderen Treppenliften ist die direkte, vertikale Fahrt, die als namensgebend den Senkrechtlift von anderen Personenliftern unterscheidet.

Als Sitzlift kann der Senkrechtlift vor allem in engen Treppenhäusern oder Wohnhausbereichen sowie als geräumiger Plattform-Senkrechtlift des Hauses zum Einsatz kommen.

Besonders edel, sicher und komfortabel unter den Senkrechtlift-Modellen ist der sogenannte Homelift, der als hochwertiger Personenlift einen Ebenenwechsel von mehreren Etagen möglich macht.

Sitzlift

Von einem Sitzlift profitieren vor allem diejenigen, die zwar in Ihrer Bewegungsfreiheit durch eine Geh- oder Bewegungsbehinderung eingeschränkt, jedoch nicht dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Komfort und Flexibilität durch einen Sitzlift. © BM Photography – iStockphoto.com

Der Sitzlift ermöglicht es dem Bedürftigen, sich ohne die Mitnahme eine Gehhilfe zwischen verschiedenen Ebenen zu bewegen und/ oder in der Lage sind selbständig zwischen dem Rollstuhl und dem Sitzlift zu wechseln, während auf der gewünschten Ebene eine weitere Gehhilfe (z.B. ein Rollator oder ein zweiter Rollstuhl) für den Nutzer bereitsteht.

Gute Sitzlifte für eine gerade Treppe bzw. Treppenführung zwischen zwei Etagen sind bereits ab 4.000 € erhältlich, wobei auch hier preislich nach oben keine Grenzen gesetzt werden.

Der Sitzlift wird ebenso wie ein Lift mit Plattform über ein Schienensystem an der Wand der Treppe entlang geführt und bedarf entsprechend einer gut tragfähigen Wand, um ohne Sicherheitsmängel installiert werden zu können. Jedoch hat der Sitzlift nur die Last des Nutzers zu tragen, was einen geringeren Platzbedarf und eine niedrigere Gewichtsbelastung erforderlich macht. Die Konstruktion kann entsprechend je nach Konzeption im Vergleich zu einem Plattformlift deutlich günstiger umgesetzt werden.

Homelift

Der Homelift ist die exklusive und komfortable Variante des Treppenlifters, die nicht nur für jene mit leichten Gehbehinderungen oder Rollstuhlfahrer zu höchstem Komfort in den heimischen Ebenen verhelfen. Auch gesunde Menschen können von den Bequemlichkeiten eines Homeliftes profitieren, um in geräumigen Häusern die schnelle Erreichbarkeit mehrerer Etagen zu bieten.

Der einfachste Einbau eines Homeliftes erfolgt beim Neubau barrierefreier Wohnräume, in denen die Vorrichtung des Homeliftes bereits in der Planung berücksichtigt ist.

Der nachträgliche Einbau eines Personenliftes im eigenen Haus lohnt sich hingegen auch bei großen Häusern oder bei der umfassenden Modernisierung von Mehrfamilienhäusern, die künftig nach barrierefreien Gesichtspunkten auch alten und kranken Menschen jeglichen Wohnkomfort auf mehreren Ebenen bieten sollen.

Der Homelift ist ein zumeist mit Glaswänden ausgestatteter Behindertenlift, der als Lifter für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Einschränkungen in der Beweglichkeit sicher und komfortabel als hochwertiger Senkrechtlift dient. Dabei können bis zu 15 Meter Höhenunterschied durch die leistungsstarke Hubkraft leicht überwunden werden.

Treppenaufzug

Der Treppenaufzug ist in derart vielfältigen Varianten erhältlich, dass jeder Mensch die passende Variante für die komfortable und einfache Überwindung von Höhenunterschieden durch Treppen und Treppenabsätze finden kann.

Dabei handelt es sich beim Einsatz eines Treppenaufzuges um deutlich mehr als um die Erhöhung von Komfort und Bequemlichkeit. Die Wiedergewinnung von Freiheiten im eigenen Zuhause ist ein Zugewinn an Lebensqualität, die im Alter oder im Fall von Unfallverletzungen oft als Eingriff in die Privatsphäre und der Eigenständigkeit empfunden wird.

Der Film von "Oben" zeigt humoristisch: Das Selbstwertgefühl und die Eigenständigkeit bleiben durch Treppenaufzüge entsprechend deutlich länger bestehen. Quelle: YouTube

Der Umstand, ständig auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein, drückt vielen betroffenen Menschen auf das Gemüt, lässt sie sich hilflos und lästig fühlen. Mit dem Treppenaufzug wird häufig ein großer Teil der Lebensqualität in Bezug auf die Flexibilität zurückgebracht.

Das in der oberen Etage vergessene Buch kann der betroffene Mensch nun wieder selbst holen, anstatt andere Personen in seinem Umfeld um Hilfe zu bitten. Gleichzeitig erlaubt die Hilfestellung durch Treppenaufzüge, trotz der Einschränkung und Behinderung des Laufapparates möglichst lange selbständig in der gewohnten Umgebung bleiben zu können. Auf dem Portal stolperstein finden Sie weiterführend zahlreiche Antworten und Infos zu Amputation, Rehabilitation und Möglichkeiten der Versorgung mit Beinprothese.

Treppenlift Anbieter & Hersteller - Welche gibt es?

Modernste Technik fordert auch im medizinischen Bereich der Hilfsmittel höchste Qualität. Zahlreiche Fachanbieter haben sich entsprechend bis heute auf dem Markt der Treppenlifter etabliert und bieten für jede Gegebenheit und jeden Bedarf unterschiedliche Modelle: Vom einfachen Sitzlift bis zum geräumigen Treppenlift Rollstuhl Modell zum Transport mit dem Rollstuhl.

Den Treppenlift vom Hersteller oder seinem Vertragspartner zu kaufen hat dabei stets den Vorteil der umfassenden Beratung, die für neue Treppenlifte ebenso wie für gebrauchte für Sie zur Verfügung steht. Zusätzlich bekommen Sie für gebrauchte Treppenlifte vom Händler häufig nicht nur die gesetzliche Gewährleistung, sondern auch Zusatzleistungen, die von einer erweiterten Garantie, über den kostengünstigen Einbau und gute Wartungsverträge bis hin zu Rückkaufgarantien reichen können.

Nutzen Sie die Erfahrungen und die Vielfalt im Angebot namhafter Markenhersteller und profitieren Sie von dem umfangreichen Beratungsangebot, dass nahezu von allen Herstellern direkt bei Ihnen zu Hause angeboten wird.

Nachfolgend finden Sie einige bekannte Treppenlift-Hersteller mit einer kurzen Vorstellung.

Lifta

Das Unternehmen Lifta GmbH gehört bereits seit über 30 Jahren zu den namhaften Anbietern und hat sich als Marke für hochwertige Treppenlifte als Marktführer etabliert. Die Lifta Treppenlifte überzeugen entsprechend durch hohe Qualität und zahlreiche, an Ihre Bedürfnisse anpassbare Systeme, die über ein deutschlandweites Netz an Vertriebspartner an jedem Ort die umfassende Beratung vor Ort inkl. Probefahrt möglich macht.

Mehr als 100.000 Lifta Treppenlifte haben seit der Gründung des Herstellers gehbehinderten Menschen das Leben vereinfacht und bringen in klassischen Varianten ebenso wie in Designermodellen ein Stück Lebensqualität zurück in Ihr Zuhause. Der Hauptsitz der Firma Lifta GmbH befindet sich in Köln, bietet aber zahlreiche Beratungsstellen in nahezu allen größeren Städten.

HIRO LIFT

Die HIRO LIFT Hillenkötter + Ronsieck GmbH mit Hauptsitz in Bielefeld gilt als der größte Hersteller von Treppenliften in Deutschland. Das Unternehmen kann auf 120 Jahre Erfahrung im Aufzugsbau zurückgreifen und legt größten Wert auf Sicherheit und Qualität. Erfolgsweisend ist dabei sicherlich das Angebot der Maßlösungen, die für jede Treppe unabhängig von zur Verfügung stehendem Platz und Steigung der Treppe eine optimale Lösung bietet.

Maßgeschneidert nach Ihren Wünschen wird hierbei der Sitzlift ebenso sorgfältig geplant und passend umgesetzt wie verschiedene Rollstuhl-Aufzüge im Innenbereich und für draußen. Auch in Ihrem Zuhause kann das Team von HIRO LIFT den Behindertenlift für Ihren Bedarf arrangieren.

Neben den individuellen Treppenliften, Rollstuhl- und Personenaufzügen bietet HIRO LIFT auch modernste technische Lösungen für Fahrtreppen und Fahrsteigen, die im privaten und gewerblichen Bereich höchsten Ansprüchen genügen und ein edles Design vorweisen.

Garaventa

Höchste Ansprüche an Technologie und Qualität machten das Unternehmen Garaventa international für ihre Produkte bekannt. Auch in Deutschland ist die Garaventa Lift Gruppe mit Hauptsitz in der Schweiz als einer der modernsten Anbieter für Treppenlifte und Homeliftanlagen bekannt. Nicht umsonst gilt Garaventa als einer der weltweit führenden Hersteller und Anbieter, die in ständigem Bestreben, das Leben komfortabel und sicher mobil zu gestalten höchste Maßstäbe setzt.

Der Garaventa Treppenlift ist durch ein großes Netzwerk an Partnern in nahezu jeder Stadt anfragbar. Mit einer Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1928 zurückreicht, kann man wohl ohne Übertreibung von Erfahrung sprechen: Erfahrungen, welche die Mitarbeiter und Partner der Firma Garaventa im persönlichen Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause einsetzen, um auch bei Ihnen die optimale Treppenliftlösung zu finden.

ThyssenKrupp Encasa

Schon der Name von ThyssenKrupp Encasa bringt die hohen Werte eines namhaften Herstellers in den Blickpunkt des Betrachters. Der ThyssenKrupp Treppenlift steht ganz seinem Namen folgend für beste Nutzung und höchsten Komfort, der bei Sitzlift und Privataufzug gleichermaßen hohe Maßstäbe in der Qualität für den Nutzer setzt.

Thyssenkrupp Encasa Treppenlift © ThyssenKrupp Encasa GmbH Startseite

Neben dem Angebot sämtlicher Liftformen für geringe, mittlere und große Höhenunterschiede sowie mit und ohne Kurvenlauf ist bei ThyssenKrupp Encasa besonders das Angebot der aktiven Treppensteighilfe zu erwähnen.

Diese Treppensteighilfe ermöglicht Nutzern den sicheren Schutz vor Stürzen auf der Treppe, während er dennoch die gesunde Bewegung des Treppensteigens zum längstmöglichen Erhalt der persönlichen Mobilität unterstützt. Die TyssenKrupp Encasa GmbH hat einen Hauptfirmensitz in Neuss, bietet aber ebenso wie zahlreiche Mitstreiter persönliche Beratung deutschlandweit vor Ort.

Acorn

Das Unternehmen Acorn Treppenlifte GmbH aus Düsseldorf ist im Vergleich zu den anderen Anbietern von Treppenliftsystemen eher jung zu nennen: Seit 1992 ist das Familienunternehmen jedoch große Schritte in die Welt der Mobilität gegangen und bietet heute mit internationalen Niederlassungen ein hochwertiges Schnell-Service-System, das den perfekten Einbau Ihres neuen Acorn Treppenlifters von der Beratung an innerhalb von sieben Tagen ab Ihrer Bestellung abschließt.

Begann der Anbieter zunächst mit der Instandsetzung und dem Handel mit gebrauchten Treppenliften, kam schnell das firmeneigene Treppenliftsystem zum Tragen, das sich mit einem einzigartigen Baukastensystem auf das Wesentliche konzentriert und somit für Ihren besten Komfort bei größtmöglicher Sicherheit und Nutzungsbequemlichkeit sorgt. Der Wunsch, schnell wieder mobil im eigenen Zuhause sein, wird mit Treppenliftern von Acorn in einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis umgesetzt, damit Ihr Alltag ebenso schnell wieder einfacher zu bewältigen ist.

Treppenlift kaufen: Vor Ort oder Online? Wo stimmt die Beratung?

Die Entscheidung für einen Treppenlift ist oft deutlich schneller getroffen als für die angedachte Bedürfnisse für den benötigten Behindertenlift. München, Hamburg und Berlin sind große Städte, bei denen die Suche nach Anbieter online wie offline schnell zur Hand ist.

Nutzen Sie gleichzeitig das Internet für ein Vergleichsangebot, um Kundenstimmen und Qualitätsbeschreibungen der angedachten Modelle und Hersteller bzw. Anbieter ebenso zu vergleichen wie die technischen Daten und die Nutzung, die der von Ihnen angedachte Treppenlift künftig leisten soll.

Fragen Sie den Berater nach dem Service einer Treppenlift-Probefahrt in Ihrer Nähe, sofern dieser Ihnen selbige nicht ohnehin im Rahmen der unverbindlichen Beratung als Service ermöglicht. Die meisten Anbieter stellen hierfür eine kostenfreie 0800 Nummer zur Verfügung.

Die Berater beraten in der Regel sehr kompetent und können noch einmal genau auf die Themen Machbarkeit, Treppenlift Finanzierung inkl. Zuschüsse und häufig gestellte Fragen eingehen. Wenn Sie den Service einer telefonischen Treppenlift Beratung in Anspruch und Kontakt aufnehmen, können Sie dort auch meist direkt Infomaterial und ein Angebot anfordern.

Doch nicht nur in Großstädten finden sich schnell versierte Anbieter wie Der Treppenlift, die bei der Anschaffung, Auswahl und dem Kauf eines guten Treppenliftes beraten. Nutzen Sie beispielsweise Online-Portale für die erste Auswahl von Anbietern. Hier finden Sie auch in stadtnahen Wohngebieten und in Ihrer Nähe schnell eine gute Basis von geeigneten Anbieter, die Ihnen den Treppenlift in Hamburg ebenso gut erklären wie vor Ort.

Hintergrund ist dabei vor allem der Umstand, dass die namhaften Unternehmen wie A&P Treppenlifte und SANIMED mit Vertragshändlern und Sanitätshäusern deutschlandweit in Kontakt stehen und Ihnen als Kunden entsprechend auch dann gerne versierte Partner per Internet oder 0800 Nummer vermitteln können, wenn der Treppenlift Anbieter selbst keine Filiale vor Ort hat.

Bei der Kontaktaufnahme mit einem Berater des jeweils im voraus gewählten Anbieters ist in der Regel auch die Vereinbarung eines Termins für eine Probefahrt mit dem gewünschten Treppenlift möglich und Sie können sich über eine mögliche Lieferung vor Ort informieren. Bei einer Fachberatung sollten Sie ebenfalls auf Referenzen des Anbieters großen Wert legen und häufige Fragen wie zum Beispiel zur Verarbeitung und Servicequalität beziehungsweise den Service rund um Ihren Treppenlift klären.